Der Konsul

Piotr Majchrzak – Absolvent der Germanistik an der Maria-Curie-Skłodowska-Universität (Lublin) und der Internationalen Beziehungen an der Warsaw School of Economics (Warschau). Unternehmer, ehrenamtlicher Aktivist, Mitglied und Experte in vielen Gremien, u.a. Experte für Bewertung von Projekten in den Bereichen Arbeitsmarkt und Änderungsanpassung von Unternehmen und Angestellten sowie Experte für Bewertung von Startups.

Stipendiat und Mitglied zahlreicher polnischer und ausländischer Stiftungen und Forschungsinstitute, u.a. Teilnehmer des Programms „The Politics of Memory” (Perpignan, Izieu, Berlin, Buchenwald, Lublin, Bełżec), Kollegiat des  Theodor-Heuss-Kollegs der Robert Bosch Stiftung (Berlin), Stipendiat der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (Berlin) und Mitglied des MitOst e.V. (Berlin). Seit 2006 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Europäische Zusammenarbeit Lublin und ständiger Partner des Österreichischen Schwarzen Kreuzes (Wien, Graz). In den Jahren 2005-2009 Assistent eines EU-Abgeordneten. Danach bis 2015 stellvertretender Vorsitzender der Stiftung der Polnischen Akademie für Wissenschaften Lublin. Seit 2007 Urheber und Gründer der Lubliner Akademie für Entwicklung – eines Beratungsunternehmens.

Zweimal für seine ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet: 2008 mit dem Großen Ehrenzeichen des Österreichischen Schwarzen Kreuzes und 2014 mit der Silbernen Medaille „Betreuer von nationalen Gedenkstätten“, welche vom Vorsitzenden des Rates zur Bewahrung des Gedenkens an Kampf und Martyrium verliehen wurde. Am 21. April 2016 als österreichischer Honorarkonsul vom Präsidenten der Republik Österreich Dr. Heinz Fischer ernannt.

Verheiratet, Vater von zwei Söhnen. Reiseliebhaber, insbesondere vom Gebirgstourismus, sowie begeisterter Ski- und Radfahrer.